Rechtfertigung für Buchholz 2025plus fraglich

In einem Schreiben an die Mitglieder des Buchholzer Stadtrats und des Kreistags haben wir drei Punkte thematisiert, die bislang nur unzureichend in der politischen Debatte über die Sinnhaftigkeit des Stadtentwicklungsprojekts Buchholz2025plus diskutiert wurden:

– Wegfall der Mietpreisbremse für den Buchholzer Wohnungsmarkt
– „Sprungkosten“ für Infrastruktur und Unterhaltungskosten
– Bauen im potenziellen Landschaftsschutzgebiet

Aber lesen Sie selbst:
Schreiben an Ratsmitglieder vom 21.09.2020 (13 MB)

Dieser Beitrag wurde unter - veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.