Erarbeitung Rahmenplan Buchholz 2025plus

Die Stadtverwaltung hat nun das weitere Vorgehen zur Erstellung eines Rahmenplans „Buchholz 2025plus“ (Oststadt und Ostring) vorgestellt:

Das Schaubild suggeriert, dass sich das Stadtentwicklungskonzept „Buchholz 2025plus“ logisch konsequent aus dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) entwickelt hat. Der vorgesehene Rahmenplan widerspricht dem ISEK schon allein deswegen, weil im ISEK lediglich ein moderates Wachstum festgeschrieben wurde. Die jetzigen Planungen spiegeln dieses Stadtentwicklungsziel nicht wider. Bei insgesamt zu entwickelnden 1.500 Wohneinheiten, die schätzungsweise durchschnittlich mit drei Personen bewohnt werden, würde durch die Oststadt ein neuer Ortsteil mit bis zu 4.500 Neubürgern entstehen. Das ist ein Wachstum von über 10 % im Vergleich zur heutigen Bevölkerung von knapp 40.000 Buchholzer*innen in Gesamt-Buchholz und von über 20 % im Vergleich zur heutigen Bevölkerung in der Kernstadt.

Ratsdrucksache DS 16-21/0334.003 (7,3 MB)

Grundlagenplan als Anlage zur Ratsdrucksache DS 16-21/0334.003 (39,6 MB)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bürger abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.