Archiv der Kategorie: Allgemein

Blaue Protestkreuze gegen den Ostring

Wer in den Wohngebieten des Buchholzer Ostens unterwegs ist, kann schon etliche blaue Protestkreuze sehen. Das sind aber längst nicht genug! Mit den Kreuzen machen wir vor der Kommunalwahl am 12.09.2021 deutlich, was wir von der Realisierung eines Ostrings, der mit Millionen an Steuergeld viel mehr Schaden als Nutzen anrichten würde, halten… Nichts!

Schließlich sind die Verkehrszahlen im Innenstadtbereich seit 2007 laut Messung gleich geblieben. Und nahes Grün für Erholung und Freizeit wird immer bedeutsamer. In Zeiten von Artenschwund und Klimakrise kann es nicht darum gehen, mit einem Ostring mehr Autos auf die Straße zu holen. Das wäre eine aus der Zeit gefallene Weichenstellung. Vielmehr müssen wir fragen: Was brauchen wir, um im Alltag weniger mit dem Auto fahren zu müssen?

Es wäre es schön, wenn Sie alle fleißig Kreuze bauen und aufstellen. Eine Bauanleitung finden Sie hier (5 MB). Wer gerne ein Kreuz haben möchte, dieses aber nicht selbst bauen kann, melde sich bitte per E-Mail bei uns (info@ostring-buchholz.de). Dann werden wir das irgendwie möglich machen.

Und wer kein großes Kreuz aufstellen kann, aber ein freies Fenster dafür hat, kann sich hier ein blaues Kreuz in der Größe DIN A4 ausdrucken.

Machen Sie also bitte mit. Auch Ihr Kreuz zählt … jetzt und am 12.09. bei der Kommunalwahl. Vielen Dank!

Hier einige Beispiele (senden Sie uns gerne auch ein Foto Ihres Kreuzes):

Trassenvarianten des Nordabschnitts

In der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt wurde am 10.02.2021 die Machbarkeitsstudie zur Ostumfahrung von Buchholz („Ostring“) vorgestellt. Die beauftragten Planer zeigten einen animierten Film, um die unterschiedlichen Trassenverläufe des nördlichen Teilabschnitts zu verdeutlichen. Diesen Film können Sie als Video-Mitschnitts des Wochenblatts bei Youtube ansehen. Um zum Youtube-Film zu gelangen, klicken Sie bitte einfach auf das nachfolgende Bild.

Zahlreiche Leserbriefe zu den neuen Ostring-Planungen

„Zahlreiche Zuschriften gingen in der Redaktion ein. Die meisten Bürger wandten sich gegen den Bau der Straße“, so beschreibt Redakteur Oliver Sander das Umfrageergebnis des Nordheide-Wochenblatts zum „neuen“ Ostring am 25.11.2020. Vorausgegangen war die Veröffentlichung einer Machbarkeitsstudie „Östliche Umfahrung in Buchholz i.d.N.“ und eine Bitte an die Leserschaft um ihre Meinung am 04.11.2020.

Längst nicht alle Leserbriefe wurden veröffentlicht. Wir von der BIO haben 23 gesammelt und danken den Autoren für die Genehmigung zur Veröffentlichung. Siehe hier! Ergebnis ist ein detailreiches Bild davon, wohin so ein Ostring führen würde: viel Schaden, wenig Nutzen!

So sah es auch schon Reinhard Schrader, damaliger Chefredakteur des Wochenblatts, in seinem Kommentar vom 19.05.2010 zum Ostring-Artikel: Mitten durchs Naherholungsgebiet“:

Panorama 3 – NDR dreht Reportage in Buchholz

Der NDR drehte heute für sein Politmagazin Panorama 3 in Buchholz. Thema ist das geplante Stadtentwicklungsprojekt Buchholz 2025plus im Kontext zum Flächenverbrauch in Norddeutschland. Die Bundesrepublik Deutschland hat sich ja zum Ziel gesetzt, bis 2030 den täglichen Verbrauch von Flächen für Siedlungs- und Verkehrsprojekte auf unter 30 Hektar pro Tag zu senken. Für die BIO stand unsere Vorsitzende Grit Weiland Rede und Antwort. Sie wurde unterstützt vom BIO-Mitglied Elisabeth Bischoff, die für die Grünen im Kreistag sitzt.

Aktualisierung:
Der Beitrag war in der Sendung am Di., 19.01.2021, im NDR-Fernsehen zu sehen und ist bis auf weiteres über die NDR-Mediathek abrufbar. Hier geht’s direkt zum Beitrag!

Schützenswerter Lebensraum

Dort wo Oststadt und Ostring neu geplant werden, leben Fuchs, Dachs, Has und Igel, diverse Fledermausarten, seltene Vögel und diverse Amphibien. Aber nicht nur heimische Tiere, sondern auch viele Pflanzen sind dort zu Hause. Ein Lebensraum für diese Tiere und Pflanzen droht mit Buchholz 2025plus vernichtet zu werden … und das trotz eines dramatischen Klimawandels und einem verheerenden Verlust an Artenvielfalt. Der Landkreis hat dieses Arial als potenzielles Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen, auch das scheint ignoriert zu werden.

Wir wollen die Artenvielfalt und Schönheit der Flora und Fauna gerne einmal dokumentieren. Daher schicken Sie uns bitte gerne Ihre Beobachtungen und Fotos zu.

Wir konnten Arne Bens als BIO-Ansprechpartner gewinnen, sich dieses Themas anzunehmen. Vielen Dank dafür! Arne Bens ist per E-Mail an arne.bens@ostring-buchholz.de erreichbar und freut sich auf Ihre E-Mails mit Ihrem Wissen, Ihren Beobachtungen, netten Begebenheiten oder kleinen Geschichten aus dem schönen Buchholzer Osten, der viel mehr ist als ein glyphosatgetränkter Acker, wie unser Bürgermeister meint.

Fahrrad-Demo – Klasse Aktion!

Auf so viel Resonanz wagte Herbert Maliers, langjähriges BIO-Mitglied, wohl kaum zu hoffen: An die 140 Leute von ganz jung bis hoch-betagt kamen am 6. Juni auf ihren plakatierten Drahteseln „5 vor 12“ zur Fahrraddemo, um für einen „Neustart für den Klimaschutz“ zu demonstrieren. Zur Demo aufgerufen hatten Greenpeace, BUND, Fridays for Future, Parents for Future und der Verein Buchholz fährt Rad e.V. Weiterlesen

Bürgermeister bat zum Gespräch

Nachdem wir unserem Bürgermeister Röhse einen Fragenkatalog von 60 Fragen zu der Wiederaufnahme der Ostring-Planungen in Verbindung mit einer Wohnbauentwicklung im Osten von Buchholz (sog. Oststadt) übergaben, lud dieser zu einem Gespräch ins Rathaus ein. Dieses fand nun am 05.03.2018 statt. Die Stadtverwaltung wurde vertreten durch die Herren Röhse (Bürgermeister), Niemöller (Baudezernent) und Kaufhold (Leiter Stadtentwicklung). Von der BIO waren Grit Weiland, Dr. Jürgen Dee, Rainer Gülzow sowie vorstandsseitig Dr. Martin Dieckmann und Peter Eckhoff anwesend. Weiterlesen

Jetzt reicht´s!

Das Buchholzer Dauerstreitthema Ostring wird Inhalt einer Radiosendung. Am 20.10.2015 um 18 Uhr wird die NDR-Radiosendung „Jetzt reicht´s!“ zum Thema Ostring in der Buchholzer Rathauskantine aufgezeichnet. Es diskutieren unter Moderation von Hans-Jürgen Otte der Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse (CDU, Ostringbefürworter) und Ex-Bürgermeister Norbert Stein (SPD, Ostringgegner). Die Sendung ist am Donnerstag, dem 22.10.2015, ab 19 Uhr auf NDR 1 Niedersachsen (UKW 103,2 MHz) zu hören.

Der BIO-Vorstand hat sich entschieden, an dieser Diskussionsveranstaltung nicht teilzunehmen. Weiterlesen