Mobilitätswende … die Zeit ist reif!

Leider nicht in Buchholz… hier wird ab kommendem Jahr für 4,3 Mio. Euro ein Straßenkonzept von vorvorgestern geplant. Dafür stimmten in der Sitzung des Buchholzer Stadtrats am 31.05.2022 – geheim – CDU, FDP, AfD und die Mehrheit der SPD, und dagegen die Buchholzer Liste, die Grünen, Die Linke und eine SPD-Minderheit. Der Kreistag stimmte in seiner Sitzung am 27.06.2022 ebenfalls mehrheitlich für eine Wiederaufnahme der Planungen.

Ob dieser Ostring je bezahlbar werden kann, weiß heute keiner. Sicher ist aber:

  • In einem möglichen Landschaftsschutzgebiet wird Umwelt in großem Ausmaß zerstört. 
  • Autoverkehr ist in Buchholz Hauptquelle für Treibhausgase (42%), wird nun massiv angereizt.
  • An wichtigen Stellen hat der Verkehr seit 20 Jahren gar nicht zu-, sondern zuletzt sogar abgenommen.
  • Buchholz ist kein Durchgangsort. 70% der Autos fahren rein innerstädtisch.
  • Autofahrten sind im Schnitt nur 3,2 km kurz.
  • 36% aller Autofahrten sind z.B. nur maximal 3 km lang, 20% sogar nur 2km.
  • Nur 15 von 100 Autos pendeln nach Hamburg. Sie wohnen in ganz Buchholz. Nur ein kleiner Teil würde die neue Straße im Osten nutzen.
  • Schade um Streuobstwiese und Liegewiese vom Schwimmbad. 

Die Planung ist also vollkommen absurd! Es geht vorrangig weder um die Beseitigung von Stau in der Innenstadt noch um die Schaffung sozialen Wohnraums. Im Kern geht es um ganz neue Wachstumsmöglichkeiten für Buchholz! Mit einem Ostring wird der Grundstein für viele, weitere Bau- und Gewerbegebiete gelegt. Die Alltagsroutinen des Autofahrens werden massiv verstärkt.

Wenn sich so viel Unvernunft durchsetzen sollte, wird Holm-Seppensen irgendwann selbst nach einer eigenen Umgehungsstraße rufen! Man bekommt niemals nur eine Straße, sondern selbstverständlich reichlich Bautätigkeit: WER STRASSEN SÄT, WIRD VERKEHR ERNTEN und nicht reduzieren. 

Finanziert über eine großzügige Spende eines BIO-Mitglieds konnten wir nun unseren neuen Protestbanner an der Buenser Siedlung aufstellen. Wer auch die Möglichkeit hat, sich einen solchen Banner (Maße: 3,40 m x 1,10 m) aufzuhängen, melde sich gerne bei uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.