Fahrrad-Demo – Klasse-Aktion!

Auf so viel Resonanz wagte Herbert Maliers, langjähriges BIO-Mitglied, wohl kaum zu hoffen: An die 140 Leute von ganz jung bis hoch-betagt kamen am 6. Juni auf ihren plakatierten Drahteseln „5 vor 12“ zur Fahrraddemo, um für einen „Neustart für den Klimaschutz“ zu demonstrieren. Zur Demo aufgerufen hatten Greenpeace, BUND, Fridays for Future, Parents for Future und der Verein Buchholz fährt Rad e.V.

Auf dieser ersten Buchholzer Demo in Corona-Zeiten war auch die BIO vor Ort. Denn Ostring und Klimaschutz passen so gut zusammen wie ein Elefant zum Porzellanladen. Mit Maske und Abstand übten sich die zahlreichen Räder mit allerhand Begleitung, von Plüschbiene über Storch bis Tiger und Eisbär, vor dem Schwimmbad zuerst in einer Proberunde. Denn das reibungslose Fahren in so einer großen Kolonne ist nicht ganz ohne! Eskortiert von freundlichen Polizisten und Presse vereinnahmten alle danach die Straße, radelten in einer ewig-langen Zweierreihe ganz gemütlich durch die Innenstadt über die Steinbecker Straße und den Steinbecker Mühlenweg zum Mühlentunnel. Weiter führte der Weg über den Seppenser Mühlenweg, den Lohbergenweg, den Heidekamp, die Soltauer Straße und der Canteleu-Brücke bis zur Paulus-Kirche. Auch ohne Abschlussveranstaltung war das eine Klasse-Aktion! Autofahrer trugen es mit Fassung. Viele Fußgänger winkten der bunten und klingelnden Radeltruppe begeistert zu. Wahrscheinlich sind wir einer umwelt- und klimaschonenden Verkehrswende wieder ein kleines Stück näher gerückt! Vielen Dank, Herbert!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.